Archives

All posts by Steffen

Fasnet – Vöhringer Broatschuazunft sagt alle Veranstaltungen ab / Narrenblättle wird verkauft

Quelle: Schwarzwälder Bote, 04.01.2021 |Von Ingrid Vögele. »In diesem Jahr ist alles anders, nicht die Narren, sondern die Vernunft muss regieren«, so begründet Zunftmeister Guido Kinzel von der Broatschuazunft die Absagen.
Am Dreikönigstag wird das Narrenheim leer sein, die Bibbele werden im Stall bleiben, die Masken behalten nochmals für ein Jahr ihren Staub. Bisher waren Hexe, Schantle und Narro vom Zunftmeister und seinem Stellvertreter immer gründlich gereinigt worden – und das mit viel Publikum unter den gestrengen Augen des Broatschua und seiner Bibbele.
Der Broatschua, ein bäuerliches Vöhringer Urgestein mit großen Füßen, hat der Sage nach mit seinem breiten Schuh eine Henne samt ihrer sieben Küken zertreten. Er prangt als Wandbild an der Wand des Narrenheimes und hat alles im Blick. Eine Woche vor der eigentlichen Fasnetswoche findet normalerweise die Vöhringer Hauptfasnet statt, die am Freitagabend mit dem Hexenball eröffnet wird. Am Samstagnachmittag zeigt der Tanz- Nachwuchs aus der Region im Rahmen des Kinderballs sein Können beim Showtanz, und abends findet der Broatschuaball statt. Dessen Motto bestimmt sogar das kulinarische Angebot. Am Sonntag nach dem Zunftmeisterempfang wird die Straßenfasnet mit rund 30 Gastzünften zum Magneten für Narren und Zuschauer. Der Narrenbaum wird aufgestellt.
Am Schmotzigen erhalten die Kindergärten Besuch, die Schüler werden befreit und das Rathaus gestürmt, wobei Bürgermeister Stefan Hammer sich unversehens durch das Gastgeschenk der Narren, ein Narrenhäs, in einer ganz neuen Rolle sieht.
Nach dem anschließenden »Fleckendapp« klingt der Tag mit einer gemeinsamen Party der Bergfelder und Vöhringer Narren aus, die in der kommenden Saison in Bergfelden stattgefunden hätte. Viele Auswärtsbesuche zu Freunden füllen dann normalerweise die Zeit bis Fasnetsdienstag, wo abends die Fasnet, dargestellt durch eine Hexenfigur, auf dem Dorfplatz verbrannt wird.
So wäre es gewesen, aber die Veranstaltungen wurden abgesagt, denn »sie lassen sich nicht coronakonform durchführen, wir tragen auch Verantwortung«, war von Kinzel zu hören. Die Mitgliedsbeiträge werden für dieses Jahr um die Hälfte gesenkt.
Dennoch wird ein Hauch Fasnet durch den Ort wehen, wird es doch trotz allem das Narrenblättle geben. Seit Juni wird unter coronakonformen Bedingungen daran gearbeitet. Närrische Minigruppen werden es an jeder Haustür zum Verkauf anbieten. Der Termin steht noch nicht fest.

So eine Fasnetseröffnung mit dem Broatschua und seinen Bibbele wird es nicht geben. Foto: Vögele Foto: Schwarzwälder Bote

Das Redaktionsteam vom Narrenblättle arbeitet wieder an einem neuen Narrenblättle.
Hast Du etwas Lustiges gesehen oder gehört?
Ja! … dann schnell her damit, bevor es vergessen wird.

Entweder an den Narrenzunft Briefkasten in der Dorfstr. 6, 72189 Vöhringen schicken oder per E-Mail (Senden an: Narrenblättle)

Wir freuen uns auf jegliche Art von Beiträgen.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unsere einberufene Jahreshauptversammlung am Samstag, den 25. April 2020 absagen. Die ausgefallene Jahreshauptversammlung wird im Frühjahr 2021 nachgeholt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Aufgrund der aktuellen Situation verzichten wir am 25. April auf die einberufene Jahreshauptversammlung. Ein Ersatztermin wird situationsbedingt neu benannt werden.

Häsbestellung

Jährlich freut sich die Narrenzunft Vöhringen über neue Hästräger. Um für die kommende Fasnet gerüstet zu sein können noch sämtliche Häsbestellungen bis 30.06.2020 aufgegeben werden. Die Bestellung ist schriftlich an Marc Schlotter, Dorfstr. 6, 72189 Vöhringen zu richten. Gerne auch per Mail an hexen@narrenzunft-voehringen.de

Auf zahlreiche Neuzugänge freut sich der 11er Rat

Mit folgenden Terminen geht es zum Endspurt der diesjährigen Fasnet

 
Freitag, 21.02.2020
Abends besuchen wir den Zunftball in Seebronn. Die Teenie Garde wird ihren Tanz vorführen.
Abfahrt ist um 19:00 Uhr an der KSK in Vöhringen.

Samstag, 22.02.2020
Am Samstag nehmen wir am Umzug in Wurmlingen teil. Der MV Wiesenstetten wird uns begleiten. Beginn ist um 14:00 Uhr. Wir haben die Startnummer 31 von 47. Abfahrt ist um 12:00 Uhr an der KSK.

Sonntag, 23.02.2020
Am Sonntag nehmen wir am Umzug in Sulz teil. Wir haben die Startnummer 4. Musikalisch werden wir durch den MV Vöhringen begleitet. Abfahrt ist um 12:00 Uhr an der KSK in Vöhringen.
Abends findet die legendäre Schantlebar im Zunftheim der Narrenzunft Vöhringen statt. Hierzu sind ab 18:00 Uhr alle Mitglieder, Freunde und Gönner eingeladen.

Montag, 24.02.2020
Wir nehmen am Rosenmontag am Umzug in Lauffen teil. Wir haben die Startnummer 2. Abfahrt ist um 12:00 Uhr an der KSK.

Dienstag, 25.02.2020
Am Dienstag findet unser letzter Umzug für die diesjährige Fasnet in Harthausen statt. Es wird ein Pendelbus um 11:45 Uhr und 12:30 Uhr an der KSK in Vöhringen abfahren. In Vöhringen wieder angekommen startet um 18 Uhr die alljährliche Fasnetsverbrennung. Hierzu laden wir ganz herzlich alle Gönner und Freunde der Narrenzunft ein um Abschied von der schönen Fasnet zu nehmen.

 

Denkt bitte an Eure Busfahrkarten.
Nun wünschen wir allen eine schöne Hauptfasnet!
Jedem zur Freud und keinem zum Leid!
Broatschua – Hexa

Fleckadapp

Am Donnerstag, den 20. Februar 2020 findet unser Fleckadapp statt. Treffpunkt ist um 8:00 Uhr im Zunftheim zum gemeinsamen Frühstück. Start für den Fleckadapp ist um 8:45 Uhr.

Ab 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr findet für die Kindergarten- und Schulkinder in der Halle eine Kinderdisco statt.